Neuerungen in Odoo Version 16 aus der Anwenderperspektive (1/2)
Tipps und Tricks rund um Odoo
13 Februar, 2023 durch
Neuerungen in Odoo Version 16 aus der Anwenderperspektive (1/2)
Intero Technologies GmbH

Mit der neuesten Version von Odoo lassen sich Arbeitsabläufe noch effizienter und individueller gestalten. Wir stellen nachfolgend in zwei Teilen die wichtigsten Änderungen in Odoo 16 vor.

Studio: Genehmigungen and workflows

Im Bereich der Bestätigungen von Arbeitsabläufen gab es Verbesserungen. So führt Odoo in der neuen Version einen neuen Aktivitätstyp ein. Dieser neue Typ ist, wie für Odoo üblich, voll integriert. Das heißt, nachdem man der Aktivität zugewiesen wurde und den Datensatz bestätigen konnte, hat man zwei Optionen: Entweder die Aktivität auf erledigt setzen, wodurch die Bestätigung automatisch erfolgt, oder man führt die Bestätigung wie üblich durch und die Aktivität wird dabei automatisch als erledigt markiert.

Es ist nun ebenfalls möglich, für Bestätigungen auch einzelne spezifische Personen zu setzen und nicht mehr nur ganze Benutzergruppen. Somit lassen sich auch Sonderfälle innerhalb der Bestätigung regeln, bspw. wenn ab einem gewissen Betrag nicht mehr nur die Verkaufsleitung, sondern auch der Verkaufsmanager seine Zustimmung geben muss. Ein weiteres Plus: Die neuen Funktionen lassen sich auch mit Odoo Studio einbinden und erfordern nicht zwingend eine Anpassung durch die Entwicklung.

Kleinigkeiten, die größer sind als sie scheinen

Auch Kleinigkeiten sollten nicht unterschätzt werden. In vielen Odoo Apps gibt es mit der Version 16 kleine, aber feine Unterschiede, die einem nicht immer sofort ins Auge stoßen. Beispielsweise wurde in der Dokumente-App eine Vorschau für Dateien eingefügt. Statt dem bisherigen PDF Symbol ist nun schon eine Mini-Version des Dokumentes einsehbar.

Jetzt kostenlose Odoo Beratung anfordern!


Rufen Sie uns an unter 03831 44557 0 oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Odoo Beratung anfordern

in Odoo